Sportlerball 2013

Sportlerball 2013

  • Beitrags-Kategorie:Presse

Ca. 200 Gäste haben sich beim Sportlerball des TSV Kößlarn amüsiert. Wie die letzten Jahre gab es einen klassischen Faschingsball, an dem die Großzahl der Gäste maskiert erschien. Von Fischen, über Bienen, bis hin zu ABBA und Cheerleadern war an diesem Ball sehr viel Kreatives zu finden. Den Grußworten von Vorstand Markus Lukes, der vor allem die ehemaligen Vorstände des Sportvereins hervorhob, folgte schon bald eine Tombola. Neben zahlreichen Kleinpreisen gab es unter anderem Geschenkkörbe und Gutscheine von ortsansässigen und umliegenden Firmen und Gasthäusern. Besonders freuen konnte sich Bayernfan Martin Ranner, der eine Karte für ein Spiel des FC Bayern gegen Schalke 04 gewann. Ihren Marsch und Showtanz zeigte nach den Grußworten von Narrhalla Vize-Präsident Florian Hofmann die Jugendgarde Rotthalmünster, die nach einjähriger Abstinenz wieder in Kößlarn auftrat. Für das Highlight des Abends sorgten die Fußballer der 1. und 2. Mannschaft höchstpersönlich. In diesem Jahr wurde das 1. Kößlarner Supertalent gesucht. Unter der Moderation von Thomas Reisach der verkleidet als Pizzabäcker Rahim die Bühne betrat, begann das Spektakel. Zunächst holte er aber die Jury bestehend aus Bruce Darnell (Sven Grünleitner), Lokalmatador Robert Schütz (Christoph Schmalhofer) und Aushilfsjuror Kurt Krautstorfer auf ihre Plätze. Im ersten Showact spielten Don Vito (Michael Neubert), Julio (Martin Ranner) und Ricardo (Michael Aigner) zwei Stücke in Perfektion am Klavier, allerdings nicht mit ihren Händen. Thomas Reisach erschien jetzt als Luise Koschinsky und moderierte ein wenig impulsiver als noch kurz zuvor. Nun zeigte Markus (Fabian Schrädobler) sein Talent. Er trank 3 Halbe Bier auf 69 Sekunden und erntete dafür viel Applaus. Im Anschluss bewiesen Niklas Weber, Michael Brunner und Matthias Lindinger in ihrem Balletttanz, dass auch diese Körper grazil bewegt werden können. Als letztes stimmte Nacktsänger Heiko aus Zwickau (Andreas Schalk) „Ein bisschen Frieden“ von Nicole an. Nach knallharten Bewertungen der Jury kürte das Publikum Heiko aus Zwickau zum Sieger. Nach einer Zugabe durften die Protagonisten dann schließlich unter tosendem Jubel der Zuschauer die Bühne verlassen. Die aus Kößlarn stammende Band „Hurricanes“ heizte den Gästen kräftig ein, so dass bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert wurde.